2030

Meldung

06. Mai 2013

Städte und Gemeinden unterzeichnen Demografie-Pakt

(Stehend v.l.:) Alfons Echtermann, Helmut Gels, Gerd Meyer, Tobias Gerdesmeyer, Ansgar Brockmann, Hans Lehmann, Manuela Honkomp, Gerd Muhle(Sitzend v.l.:) Erster Kreisrat Herbert Winkel, Willibald Meyer, Dr. Wolfgang Krug und Winfried Kösters bei der Unterzeichnung am 06.05.2013

Am Montag, den 06.05.2013, vereinbarten die heimischen Gemeinden und Städte sowie der Landkreis Vechta im Kreishaus Vechta einen Demografie-Pakt. Damit verpflichtet man sich gemeinsame Leitziele bis zum Jahr 2030 umsetzen zu wollen.  Zentrale Handlungsfelder, wie unter anderem die Familienfreundlichkeit, Gesundheit, Bildung und Willkommenskultur, sollen dementsprechend unter dem Schwerpunkt Demografie behandelt werden. „In einigen Jahren wird auch der Landkreis Vechta vor großen Herausforderungen stehen. Dann wollen wir vorbereitet sein“, erklärte Erster Kreisrat Herbert Winkel.
Zuvor absolvierten die Teilnehmer einen von dem im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung tätigen Dr. Winfried Kösters geleiteten Demografie-Workshop. Dieser wies darauf hin, dass Auswirkungen des Demografischen Wandels bereits in etwa fünf Jahren im Kreis Vechta spürbar werden. „Wir wollen das Wort Demografie positiv besetzen“, kündigte Goldenstedts Bürgermeister Willibald Meyer an. Der Holdorfer Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug ergänzte: „Wir wollen gemeinsam in eine Richtung arbeiten, damit die guten Lebens- und Arbeitsbedingungen im Kreis Vechta erhalten bleiben.“
 

Zurück zur Übersicht