2030

Meldung

24. März 2017

Den Landkreis für die Zukunft wappnen

Die Steuerungsgruppe stellt den Demografie-Bericht vor.Foto: Landkreis Vechta/Dorgelo

Die Steuerungsgruppe Demografie stellte vor kurzem im Kreishaus den Demografie-Bericht für das Frühjahr 2017 vor. In diesem Bericht sind alle 280 Maßnahmen aufgeführt, die im Rahmen der Demografiestrategie „Zukunft Landkreis Vechta 2030“ vereinbart wurden. 80 Maßnahmen sind bereits abgeschlossen, 72 befinden sich in der Bearbeitung. „Das ist eine Leistung, auf die man stolz sein darf“, so der Erste Kreisrat Hartmut Heinen. Inzwischen sei das das Thema Demografie wie selbstverständlich in den Arbeitsalltag übergegangen, auch wenn die demografische Entwicklung ganz anders verliefe, als gedacht. Schließlich hat sich der Landkreis Vechta entgegen dem Trend entwickelt. Die prognostizierten Bevölkerungszahlen für 2025 wurden bereits jetzt erreicht.

Bereits im Mai 2013 unterzeichneten die Hauptverwaltungsbeamten im Landkreis Vechta einen Demografiepakt, dessen Ziel es ist, in einer gemeinsamen Kraftanstrengung von Landkreis und Kommunen Handlungsstrategien für die erfolgreiche Gestaltung des demografischen Wandels im Landkreis Vechta zu entwickeln. Insgesamt wurden sechs Handlungsfelder identifiziert und jeweils in den einzelnen Arbeitsgruppen Wirtschaft, Infrastruktur, Familie, Willkommenskultur, Bildung und Gesundheit bearbeitet.

Der Bericht verdeutlicht, wie die Maßnahmen in den vergangenen Jahren umgesetzt wurden. Im Jahr 2015 lag der Fokus der Demografie-Arbeit vor allem auf dem Schwerpunkt Willkommenskultur. Viele Projekte wurden hier bereits umgesetzt. Durch die Zuwanderung vieler Flüchtlinge war es allen Beteiligten fortan ein Anliegen, sie hier willkommen zu heißen und zu integrieren. So wurde beispielsweise in den Städten und Gemeinden ein Willkommensmanagement samt Integrationsbeauftragten und mehrsprachigem Informationsmaterial eingerichtet.

Auch im Schwerpunkt Gesundheit wurde bereits viel erreicht: Im Zuge des Demografie-Paktes wurde die Gesundheitsregion Landkreis Vechta gegründet, die seit dem viele Projekte wie beispielsweise „WelcoMED“ angeschoben und weitere mit auf den Weg gebracht hat.

Ebenfalls sind im Bereich Familie und Bildung Erfolge zu vermelden. So wurde beispielsweise der Seniorenstützpunkt im Kreishaus in Vechta eingerichtet, der sich um die Belange und Bedürfnisse von Senioren kümmert. 

Zurück zur Übersicht